[:de]Zufallsaufnahmen einer winterlichen Idylle[:en]Drive-by shots of a winter idyll[:]

[:de]

Diese Bilder entstanden bereits vor ein paar Wochen, als ich zufällig an dieser winterlichen Idylle am „Merkenbacher Stich“ bei Herborn vorbeifuhr.

Das Licht war wegen des vorherrschenden Dunstes nicht optimal und es blieb nicht viel Zeit, die Bilder bezüglich Ausschnitt, Perspektive und Belichtung perfekt aufzubereiten.

Gerne hätte ich mehr Zeit in die Vorbereitung gesteckt, doch Frau und Kind warteten im Auto und ich hatte auch keine zusätzliche Ausstattung wie Stativ, Polfilter o.ä. zur Hand, sondern nur meine EOS 80D mit dem Sigma 18-250 „Immer-Drauf“.

Zusätzlich zeigte sich der Schäfer etwas irritiert von dem „Irren“, der da vom Straßenrand mit der Kamera auf ihn und seine Tiere zielte.

Zu Hause betrachtet, entsprach das Ergebnis nicht ganz dem, was mein inneres Auge gesehen hatte. So bearbeitete ich die „Schnappschüsse“ wie gehabt mit Lightroom und Photoshop mehr oder weniger sanft nach.

Mit Optionen wie Weißabgleich, Tonwert, Luminanz, Sättigung etc. wurden Farben und Details herausgearbeitet. Danach wurde z.T. durch künstliche Vignettierung das Auge des Betrachters auf das Wesentliche gelenkt.

Zusätzlich bewegten sich die Schafe in der Kürze der Zeit zu schnell oder gar nicht, so dass ich mich bei einem Bild genötigt sah, aus Gründen der Komposition ein zusätzliches „Klonschaf Dolly“ in den Vordergrund einzufügen.

Das Ergebnis („Edited“) gefällt mir persönlich ganz gut. Was meint Ihr?

 

 [:en]

These images were shot as a „drive by“ a couple of weeks ago between Herborn and Merkenbach.

The light was not very good in the prevailing mist and I didn’t have much time to perfectly compose the images regarding zoom factor, perspective and exposure.

I would have loved to spend more time on the preparation but my wife and child were waiting in the car and I did not have any additional equipment such as a tripod, a polarization filter etc. but only my EOS 80D with my Sigma 18-250 „always-on“.

Moreover, the shepherd was slightly irritated by that „loony“ aiming at him and his animals from the roadside with his camera.

Checking the results at home, they didn’t quite match the image I had in mind. Thus, I processed the „snapshots“ as usual in Lightroom and Photoshop, in a more or less sensitive way.

With options such as white balance, color values, luminance, saturation etc., the colors and details were emphasized. Then, some artificial vignettes directed the viewers‘ eyes to the relevant sections.

Additionally, in the shortness of time, the sheep either did not move at all or moved too fast so that I felt obliged to add a „cloned sheep Dolly“ to the foreground in one image.

The result („Edited“), I think, is quite OK. What d you think?[:]

2 Antworten auf „[:de]Zufallsaufnahmen einer winterlichen Idylle[:en]Drive-by shots of a winter idyll[:]“

    1. Die Doppeldeutigkeit von „After“ bitte ich zu entschuldigen. Sie ergibt sich leider aus der englischen Beschriftung der Galerie. Habe jetzt mal lieber das unverfänglichere „Out of cam“ und „Edited“ verwendet. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.